Einsatznachbearbeitung

Um die dem Feuerwehrwesen zur Verfügung stehenden Mittel sinnvoll verwenden zu können, benötigt das Staatsministerium des Inneren jedes Jahr aktuelle Zahlen über das Einsatzaufkommen der einzelnen Feuerwehren.

Seit 1. Januar 2009 erfolgt die Erfassung von Einsatzberichten durch die Kommandanten digital in der Webanwendung ELDIS. Ein weiterer Baustein ist die jährliche Stärkemeldung. Dort werden statistische Daten erfasst, welche das Staatsministerium des Inneren ebenfalls für eine Bedarfsplanung auswertet.

Nur durch die korrekte und fristgerechte Meldung der eigenen Daten kann sichergestellt werden, dass jede einzelne Feuerwehr auch in Zukunft mit den notwendigen Mitteln gefördert werden kann. 

Die Abgabefrist zur Einsatznachbearbeitung ist jährlich der 15. Januar des Folgejahres. Alle danach erfassten oder freigegebenen Einsatzberichte fließen nicht mehr in die Jahresstatistik des Landkreises und der Förderstellen ein. Daher ist eine zeitnahe Bearbeitung der Einsätze innerhalb von 14 Tagen empfehlenswert. Weitere Vorgaben der zuständigen Kommune sind zu Berücksichtigen!

 

Erfassung in der ELDIS Management Suite (EMS)

Die Daten werden in der ELDIS Management Suite, kurz EMS, erfasst. Bei der EMS handelt es sich um eine Webanwendung, welche direkt im Browser ausgeführt werden kann. Eine Installation ist nicht notwendig. Wir empfehlen den verwendeten Browser auf dem neusten Stand zu halten.

 

 

 

 

Antrag auf Vergabe einer Zugangsberechtigung für die Einsatznachbearbeitung

Bitte den folgenden Antrag (Word-Dokument) ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und an den fachlich zuständigen Kreisbrandmeister Thomas Raab senden.

 

Häufig gestellte Fragen

Ich habe noch keinen Zugang, wie kann ich diesen beantragen?

Füllen Sie den "Antrag auf Vergabe einer Zugangsberechtigung für die Einsatznachbearbeitung" im Downloadbereich aus und lassen Sie ihn dem fachlich zuständigen Kreisbrandmeister Thomas Raab zukommen. Die Zugangsdaten werden anschließend zugesendet.

Ich habe meine Zugangsdaten (Benutzer oder Passwort) vergessen, wie bekomme ich diese wieder?

Bitte senden Sie eine E-Mail mit Ihrem Namen, Feuerwehr und Funktion an [email protected].

Wieso muss ich die Einsatznachbearbeitung pflegen?

Mit den erfassten Daten führt das Staatsministerium des Inneren unter anderem die Bedarfsplanung durch. Werden die Daten der eigenen Feuerwehr nicht korrekt erfasst, so kann sich dies negativ auf zukünftige Beschaffungen auswirken (z.B. Fahrzeugbeschaffungen, Funkmeldeempfänger, ...). Weiterhin erfüllt der Kommandant mit der Erstellung eines Einsatzberichts seine Berichtspflicht nach § 17 der Ausführungsverordnung zum Bayerischen Feuerwehrgesetz. Auf Landkreisebene wird auf Grundlage der erfassten Daten auch die jährliche Einsatzstatistik erstellt.

Muss ich als Kommandant/in die Einsatznachberarbeitung selbst pflegen?

Als Kommandant/in können Sie eine Vertrauensperson mit der Pflege der Daten in der Einsatznachbearbeitung beauftragen. Sie müssen jedoch die Korrektheit der Daten überprüfen und bis spätestens zur Ablauf die Freigabe der Einsatzberichte vornehmen.

Bei weiteren Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte per E-Mail an [email protected].