Schaumtrainer

Aktuelle Lehrgänge

  • 22. und 23.02.2019: KBI-Bereich Bad Kötzting in Blaibach/Miltach
  • 15. und 16.03.2019: KBI-Bereich Waldmünchen in Schönthal
  • 22. und 23.03.2019: KBI-Bereich Waldmünchen in Rötz
  • 29. und 30.03.2019: KBI-Bereich Bad Kötzting in Hohenwarth
  • 05. und 06.04.2019: KBM-Bereiche 3/1 und 3/2 in Chammünster
  • 16. und 23.04.2019: KBI-Bereich Furth
  • 26. und 27.04.2019: KBI-Bereich Furth in Daberg
  • 06. und 07.09.2019: KBI-Bereich Roding
  • 13. und 14.09.2019: KBI-Bereich Roding
  • 11. und 12.10.2019: KBI-Bereich Waldmünchen in Waldmünchen
  • 18. und 19.10.2019: KBM-Bereiche 3/3 und 3/4 in Runding
  • 25. und 26.10.2019: KBI-Bereich Furth in Rittsteig
  • 29.10.2019: KBI-Bereich Furth
  • 15. und 16.11.2019: KBI-Bereich Bad Kötzting
  • 22. und 23.11.2019: KBI-Bereich Bad Kötzting in Lam

 

Grundsätze

Löschen mit Schaum ist eine hocheffiziente Methode der Brandbekämpfung. Doch dies muss von den Feuerwehrangehörigen gelernt und auch beherrscht werden. Ein qualifizierendes Training ist daher Voraussetzung.

Die Versicherungskammer Bayern möchte möglichst vielen Feuerwehrdienstleistenden in Bayern ein solches Training ermöglichen und sponsert allen 96 Stadt- und Landkreisen, sowie den Bayerischen Feuerwehrschulen eine Miniatur-Schaum-Übungsanlage. Hierbei handelt es sich im eine Versuchsanlage für Flüssigkeitsbrände im Maßstab 1:10 mit diversen Versuchs- und Anschauungsmaterialien.

Ziel der Schaumtrainer-Ausbildung ist, die Vermittlung eines fundierten Grundwissens über Löschmittelzusätze und deren Wirkung, Schaumerzeugung, Löschtechniken, Löschtaktiken und mögliche Umweltbelastungen. Mit diesem Schaumtrainer kann Ausbildung und Umweltschutz vereinbart werden.

Die Ausbilder besuchen dazu eine zweitägige Unterweisung an der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg. Aus den hier gezeigten Übungen und Theorieunterrichten gestaltete man ein auf die Feuerwehr Landkreis Cham angepasstes Ausbildungskonzept. Dies umfasst einen interessanten Theorieteil mit einigen Versuchen und einem spannenden und oft überraschend heißen Praktikteil am Schaumtrainer.

 

Theorieblock

Mit den kleinen Gruppen wird im 120-minütigen Theorieteil vom chemischen Aufbau und den zu Nutzen gemachten Eigenschaften von Löschschaum über die verschiedenen Schaummittel und der richtigen Verwendung, den verschiedenen Schaumarten, der richtigen Einsatztaktik bis hin zur nötigen Einsatzstellenhygiene und PSA alles besprochen.

 

Praxisblock

Beim Praxisteil, ebenfalls ca. 120 Minuten, steht dem Ausbilderteam ein im Maßstab gefertigtes Schwerschaum-, Mittelschaum und Hohlstrahlrohr zur Verfügung.

Schon beim Erzeugen der verschiedener Schaumarten werden die Unterschiede und Eigenschaften sichtbar. Mit einer sogenannten Kellerbox wird verdeutlicht, dass ein Schaumangriff in geschlossenen Räumen nicht möglich und eine Abluftöffnung von Nöten ist. Zur Heißausbildung wird ein Flüssigkeitsbrand eines verunglückten Tankwagens mit einem Diesel-Benzin-Gemisch simuliert. Beim Auftragen von Schwer- und Mittelschaum, sowie bei einem kombinierten Angriff kann man hautnah und ohne Gefahr die Wirkung des Löschschaums bestaunen.

 

Fazit

Alle Beteiligten sind sich bisher einig, dass trotz anfänglichen Belächelns der Größe, diese Ausbildung ein Highlight darstellt. Im Landkreis Cham übernimmt die Ausbildung am Schaumtrainer aktuell ein achtköpfiges Ausbilderteam um fachbezogenen Kreisbrandmeister Richard Richter die Unterweisungen an dem sinnvollen und praxisnahmen Übungssimulator.

 

Anmeldung