Historie

Eigentlich wurde der Schlauchwagenzug im Jahr 2019 nicht gegründet, sondern nur verändert. Im Landkreis Cham gab es schon vorher zwei Schlauchwägen (in Bad Kötzting und Waldmünchen), die bei Bedarf alarmiert wurden. Diese Fahrzeuge waren bis dahin nicht in einen "Zug" als taktische Einheit eingebunden. 

 

Leiter des Schlauchwagenzugs Waldmünchen

 

Zugführer
Stefan Nachtmann
FF Waldmünchen
 

   

stv. Zugführer
KBM Christian Bauer
Florian Cham 5/3

 

Fahrzeuge

Mehrzweckfahrzeug

Führungsfahrzeug

  • Führungsfahrzeug
  • Streckenberechnung
  • Festlegen der Pumpenstandorte
  • Funkrufname: Florian Geigant 11/1

Wechselladerfahrzeug

Wechselladerfahrzeug

  • Aufnahme Abrollbehälter
  • Funkrufname: Florian Waldmünchen 36/1

Abrollbehälter Schlauch

Abrollbehälter Schlauch

  • Verlastet auf dem Wechselladerfahrzeug
  • 2.000 Meter B-Schläuche
  • Funkrufname: ohne

Versorgungslastkraftwagen

Versorgungs-LKW

  • 2.000 Meter B-Leitung in 4 Rollcontainern
  • Funkrufname: Florian Waldmünchen 55/1

Löschgruppenfahrzeug 20 KatS

Löschgruppenfahrzeug 20 KatS

  • 300 Meter B-Leitung in Buchten fertig zusammengekuppelt
  • Faltbehälter 5.000 Liter
  • Tragkraftspritze als Verstärkerpumpe
  • Funkrufname: Florian Tiefenbach 41/1

Tragkraftspritzenfahrzeug

Tragkraftspritzenfahrzeug

  • Wasserentnahme und -fortleitung
  • Tragkraftspritze als Verstärkerpumpe
  • Funkrufname: Florian Prosdorf 44/1

Tragkraftspritzenfahrzeug

Tragkraftspritzenfahrzeug

  • Wasserentnahme und -fortleitung
  • Tragkraftspritze als Verstärkerpumpe
  • Funkrufname: Florian Katzbach 44/1

Tragkraftspritzenfahrzeug-Logistik

Tragkraftspritzenfahrzeug Logistik

  • Wasserentnahme und -fortleitung
  • Tragkraftspritze als Verstärkerpumpe
  • Funkrufname: Florian Hiltersried 44/1

Tragkraftspritzenfahrzeug

Tragkraftspritzenfahrzeug

  • Wasserentnahme und -fortleitung
  • Tragkraftspritze als Verstärkerpumpe
  • Funkrufname: Florian Schönau 44/1

Tragkraftspritzenfahrzeug

 

  • Wasserentnahme und -fortleitung
  • Tragkraftspritze als Verstärkerpumpe
  • Funkrufname: Florian Pillmersried 44/1

 

 

Einsatzbereich

Alarmiert wird der Schlauchwagen-Zug im KBI-Bereich Waldmünchen als "Dispo-Gruppe" bei Bränden ab der Stufe B4, beispielsweise "Brand Industrieanlage" oder "Brand Landwirtschaftliches Anwesen". Der Zug arbeitet als selbständige Einheit und hat die Aufgabe, die in die Brandbekämpfung eingebundenen Kräfte mit Wasser aus, falls vorhanden, weiter entfernten offenen Gewässern (z.B. Bäche, Flüsse oder Teiche) zu versorgen.

Regelmäßig finden Übungen statt, um auf Einsätze bestens vorbereitet zu sein. Bei den ersten Einsätzen hat sich das ausgearbeitete und eingeübte Konzept sehr bewährt.