Die JF im Landkreis Cham stellt sich vor

Der Verband

Der Kreisjugendfeuerwehrverband Cham, der am 4. März 1997 in Cham gegründet wurde, ist die Gemeinschaft der Jugend innerhalb des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Cham. Bereits Jahrzehnte vor der offiziellen Gründung gab es im Landkreis Cham vereinzelt Jugendfeuerwehren. So wurde im Jahr 1966 in der Feuerwehr Wald die erste Jugendgruppe gegründet. Weitere folgten ab 1970 im Inspektionsbereich Roding, nach und nach auch im gesamten Landkreis, der zu dieser Zeit noch anders strukturiert war.

Die Vorstandschaft der Kreisjugendfeuerwehr

Zur Zeit gibt es im Landkreis Cham 186 Jugendfeuerwehren (von 190 Freiwilligen Feuerwehren), wovon 167 Gruppen die Jugendsatzung beschlossen haben. Aktuell engagieren sich über 2.300 Jugendlichen, davon knapp 900 Mädchen in den Feuerwehren des Landkreises. Die Jugendfeuerwehren basieren auf dem Prinzip der Freiwilligkeit und arbeiten in der Regel selbstständig nach einer eigenen Jugendordnung.

Das Eintrittsalter in die Jugendfeuerwehr liegt bei 12 Jahren, das Übernahmealter in die Aktive Feuerwehr beim vollendeten 18. Lebensjahr. Verschiedene Feuerwehren beginnen die Jugendarbeit viel früher. In sogenannten "Kinderfeuerwehren" werden Kinder unter 12 Jahren spielerisch zur Feuerwehr herangeführt. Diese vereinseigenen Kindergruppen zählen jedoch nicht zum Jugendfeuerwehrverband.

Die Jugendfeuerwehr im Landkreis Cham wird durch den Kreisjugendfeuerwehrwart und seinen zwei Stellvertretern ehrenamtlich geleitet. Diese werden durch fünf Inspektionsjugendwarte in den einzelnen Inspektionsbereichen unterstützt. Jeder Inspektionsbereich entsendet zusätzlich einen Vertreter der Jugendwarte in die Vorstandschaft. 

Es wurden außerdem drei Fachbereiche gebildet. Diese sind "Wettbewerbe", "Jugendring" und "Internet".