Jugendgemeinschaftsübung des Kreisbrandmeisterbereiches 3/4 in Satzdorf

17. September 2022
Jugendfeuerwehr
Am Samstag, den 17.09.2022 fand im KBM-Bereich 3/4 die Jugendgemeinschaftsübung statt. Ausgerichtet wurde diese von der FF Runding unter der Leitung des Rundinger Kommandanten Sebatian Greil, die Alamierung erfolgte pünktlich um 16.00 Uhr per Funk.

Angenommen wurde ein Brand eines Containers am Satzdorfer See dieser griff bereits auf den angrenzenden Wald über. Mehrere PKW’s auf dem Parkplatz waren in Gefahr. Die Alarmierten Kräfte der ersteintreffenden Feuerwehr Niederrunding begannen sofort mit dem Kuppeln einer Saugleitung am Satzdorfer See und Parallel mit dem Aufbau einer B Leitung zu dem im Brand stehenden Container. Simuliert wurde dort auch ein Schaumangriff.

Die FF Runding begann mit dem TLF ebenfalls ein Schaumangriff aufzubauen und die PKWs zu schützen ebenfalls wurden von dem TLF zwei C Strahlrohre in Betrieb genommen. Das TSF der FF Runding begannen ebenfalls mit dem Kuppeln der Saugleitung und dem Ansaugen aus dem Fluss Regen und dem Aufbau einer B Leitung zum Rundinger TLF um dieses zu Speisen. Die Feuerwehr Pinzing Friedendorf hatte denselben Auftrag und speiste das TLF der FF Weiding das ebenfalls mit einem Schaumangriff die PKWs schützte.  Die Feuerwehr Rieding begann nach dem Ansaugen aus dem Regen mit der TS umgehen den Waldbrand mit einem C Rohr zu bekämpfen. 

Nachdem die PKWs durch die 2 TLF geschützt werden konnten, entschied der Einsatzleiter Sebastian Greil die Schaumrohre zurück bauen zulassen und jeweils mit den Wasserwerfern der beiden TLF den Waldbrand zu bekämpfen. Nach gut einer Stunde konnte im Strömenden Regen Feuer aus gemeldet werden.  

Die Übung wurde begleitet vom Zuständige Kreisbrandmeister Anton Bierl von Inspektionsjugendwart Kai Vieth und dem Bürgermeister der Gemeinde Runding Franz Kopp 

In Ihren Gruß Worten lobten die Führungskräfte die Saubere und konzentrierte und reibungslose Arbeit der Jugendlichen, und sprachen Ihren größten Dank und Respekt aus. Ein großer Dank des KBM galt dem Inspektionsjugendwart Kai Vieth mit seine Jugendwart Kolleginnen aus Runding Maria Bräu und Sonja Griesbeck sowie dem Kommandanten Sebastian Greil, die diese Übung Gemeinsam geplant und ausgearbeitet haben.  

Der Bürgermeister der Gemeinde Runding ließ es sich nicht nehmen dieser Übung beizuwohnen und war überwältigt von der Anzahl der Jugendlichen, die sich an diesem Samstagnachmittag Zeit nahmen und an der Gemeinschaftsübung teilnahmen. Sein Grußwort war voll des Lobes! Ihr seid unsere Zukunft, bleibt eurer Feuerwehr treu und macht alle weiter so. Er dankte allen beteiligten und wünschte eine gute Heimreise und eine Einsatzfreie Zeit.