Chamer Mannschaften beim Bezirksentscheid erfolgreich

4. Juni 2022
Jugendfeuerwehr
Drei von vier Jugendgruppen aus dem Landkreis Cham qualifizierten sich beim Bezirksentscheid des Bundeswettbewerbs der Deutschen Jugendfeuerwehr für den Landesentscheid in zwei Wochen.

Beim Kreisentscheid vor 14 Tagen hatten sich vier Gruppen aus dem Landkreis Cham (FF Zell, FF Berndorf-Gmünd, FF Balbersdorf-Habersdorf und FF Wettzell) für den Bezirksentscheid qualifiziert. Dieser fand in diesem Jahr vergangenen Samstag in Sulzbach-Rosenberg im Landkreis Amberg-Sulzbach statt. Bereits um 8 Uhr morgens trafen die Gruppen mit vielen Begleitern und Unterstützern an der Krötensee-Mittelschule ein. Voll motiviert absolvierten sie neben 20 weiteren Gruppen aus der gesamten Oberpfalz am Vormittag bei angenehmem Wetter souverän den Probelauf. Die Feuerwehranwärter mussten einen fiktiven Löschaufbau aus einem "offenen Gewässer" mit Hindernissen fehlerfrei aufbauen. Am Schluss galt es, vier Knoten in kurzer Zeit an einem Knotengestell anzulegen. Der B-Teil beinhaltete einen 400-Meter Staffellauf mit verschiedenen Hindernissen, wie zum Beispiel das einfache Rollen eines ausgelegten C-Druckschlauches, das Überlaufen eines Laufbrettes, schnelles Anziehen von Helm, Gurt und Handschuhen und das Kuppeln eines C-Strahlrohres mit anschließendem Anlegen eines Knotens. Den Zieleinlauf bildeten zwei Stangen, dabei musste der letzte Läufer einen Leinenbeutel durch diese Stangen werfen.

Nach einem kurzen Regenschauer folgte schließlich am Nachmittag der entscheidende Durchlauf. Die Fehler des Vormittags konnten beim zweiten Versuch korrigiert werden. Eine Vielzahl an Landkreisführungskräften, darunter Kreisbrandrat Michael Stahl, die Kreisbrandinspektoren Florian Hierl, Marco Greil und Andreas Bergbauer, sowie auch einige Kreisbrandmeister und Inspektionsjugendwarte verfolgten die Leistungen der vier Chamer Mannschaften. Weitere Wertungsrichter waren aus dem Landkreis Cham angereist, darunter der stellvertretende Wettbewerbsleiter KBM Alexander Beier und der Bahnleiter für den B-Teil KBM Norbert Mezei zusammen mit fünf Chamer Wertungsrichtern, um zum Gelingen des Wettbewerbs beizutragen.

Nach dem unfallfreien zweiten Durchgang fand die Siegerehrung statt. Nach einem Einmarsch aller Jugendgruppen und Wertungsrichter in das Schulstadion dankte Bezirksjugendfeuerwehrwart Peter Stahl aus Weiden allen Teilnehmern und Helfern. Die Wettbewerbsleiter Felix Müller und Alexander Beier verkündeten nach einigen Grußworten der Ehrengäste die Platzierungen.

Große Freude hatte die Chamer Delegation, als feststand, dass sich drei der vier Gruppen auf den ersten sieben Plätzen befanden. Die Gruppe aus Berndorf-Gmünd erreichte Platz 4, Wettzell Platz 6 und Balbersdorf-Habersdorf Platz 7, allesamt nur mit wenigen Punkten unterschied. Die Gruppe aus Zell erreichte den 22. Platz. Sieger des Bezirksentscheids war die Gruppe aus Thanhausen (Lkr. TIR), gefolgt von Alteglofsheim (Lkr. R) und Tirschenreuth (Lkr. TIR). Der Landesentscheid findet in zwei Wochen am 18. Juni in Neutraubling statt.