Einmaliges Geschenk für die Kinderfeuerwehr Süssenbach

30. April 2022
Kinderfeuerwehr
Die Freude war groß bei den Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Süssenbach. Der Feuerwehrverein hat in Eigenregie ein eigenes Feuerwehrauto für sie gebaut.

Mit dabei war auch Roswitha Meier, die Fachkreisleiterin Kinderfeuerwehren im Landkreis Cham. Die Kinderfeuerwehr Süssenbach mit ihren Betreuerinnen Sabrina Fichtl, Stefanie Zimmermann und Tanja Semmelmann hatte sich am Samstag zur Übungsstunde getroffen, als die Überraschung kam: ein voll ausgerüstetes Feuerwehrauto mit Schläuchen, Funkgeräten, Sirene und Blaulicht. Kommandant Michael Pangerl übergab das Auto offiziell an die Leiterin der Kinderfeuerwehr Sabrina Fichtl. Man habe sich für die Kinder etwas ausgedacht, sich zusammengetan und es gebaut. Jetzt könne die Kinderfeuerwehr üben wie die Großen. Sabrina Fichtl freute sich sehr und dankte allen Helfern mit einem Präsent.

Die Kinderfeuerwehr Süssenbach zählt momentan 15 Mädchen und Jungen. Vorstand Josef Stangl bedankte sich im Namen des Vereins bei den Helfern. Dies sei der richtige Weg, schließlich sei der Nachwuchs sehr wichtig in der Feuerwehr. Diese Aktion sei ein Aushängeschild für die Helfer und die Kinder der FF Süssenbach. Es freue ihn auch sehr, dass trotz Corona so viele bei der Kinderfeuerwehr sind. Roswitha Meier sagte den Kindern, sie könnten glücklich sein, dass es so viele Große gibt, die auf sie schauen. Die Kinderfeuerwehr Süssenbach könne stolz sein und jetzt noch besser für die bevorstehende Olympiade der Kinderfeuerwehren am 19. Juni üben. Sie brachte außerdem noch Präsente für die Kinder mit und die besten Grüße des Kreisbrandrates Michael Stahl.