Gedenkgottesdienst für unseren verstorbenen stv. Vorsitzenden a.D. Matthäus Achatz

5. September 2021
Landkreisführung
Aufgrund der vorherrschenden Corona Situation im Jahr 2020 und der damals gültigen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften, konnte man keinen würdigen Gedenkgottesdienst abhalten.

Bereits am 29. Oktober 2020 verstarb im Alter von 81 Jahren unser ehemaliger stellvertretender Vorsitzende des KFV Cham Matthäus Achatz, allen besser bekannt als Achatz „Hias“. Der Gedenkgottesdienst wurde nun am Sonntag den 5. September 2021 in der Pfarrkirche in Miltach nachgeholt. Der Gedenkgottesdienst wurde feierlich Umrahmt von Herrn hochwürdigen Pfarrer Augustin Sperl.

Achatz Hias zeigte großes Engagement im Gemeinde- und Vereinswesen, sein Herz schlug dabei vor allem aber für die Feuerwehr. Dennoch möchten wir sein Mitwirken im gesellschaftlichen Leben seiner Heimatgemeinde Miltach durch ein paar wenige Aufzählungen nicht unerwähnt lassen.

So kam es, dass der Hias vom Februar 1981 bis April 1984 sowie vom Mai 1996 bis 2002 als Mitglied des Gemeinderates fungierte. Maßgeblich war er kurz nach der Wiedervereinigung daran beteiligt, die Gründung einer Ortspartnerschaft im sächsischen Rathewalde ins Leben zu rufen. Auch organisierte er für alle Ortsvereine ein gemeinsames Maibaumaufstellen bei der Mehrzweckhalle in Miltach, welches ihm über 21 Jahre hinweg von 1990 bis 2011 gelang. Auch beim FC Miltach hinterließ er seine Spuren, wo er umfangreiche Mitarbeit beim Bau des Vereinsheimes sowie der Sportstätte leistete.

Seine Leidenschaft war aber umso mehr die Feuerwehr. Diese Leidenschaft begann beim Eintritt in die Feuerwehr Miltach am 01.01.1965. Bereits sechs Jahre später übernahm Hias Achatz das Amt des ersten Vorsitzenden von 06.01.1971 bis zum 06.01.1992. Über 21 Jahre hielt seine Vorstandsära unter der er auch viele Feste wiederum als Festleiter begleitete, so wie beim 100-jährigen Gründungsfest 1973, 111-jähriges Gründungsfest mit Drescherfest 1984 und beim 125-jährigen Gründungsfest 1998. Auch als Patenverein waren die Miltacher Feuerwehrleute mit ihrem Vorsitzenden Hias Achatz stark gefordert z.B. beim 65-jährigen Grundungsfest der FF Oberndorf oder beim 75-jährigen Gründungsfest der FF Eismannsberg. Die Förderung seiner Feuerwehr Miltach lag ihm auch im Bereich der aktiven Wehr sehr am Herzen. So unterstützte er als Vorsitzender mit finanziellen Mitteln aber auch bei vielen notwendigen Be- und Anschaffungen wie bei der ersten Anschaffung des ersten hydraulischen Rettungssatzes 1977, Bau des Feuerwehrgerätehauses und Förderung des Baus der Mehrzweckhalle 1982/1983, Anschaffung des ersten Tanklöschfahrzeuges 1982 sowie bei der Anschaffung des neuen LF8 im Jahr 1990.

Seine Heimatfeuerwehr und seine Heimatgemeinde Miltach ließen Hias Achatz aufgrund seiner umfangreichen Tätigkeiten für das Wohl in der Gemeinde und um das Feuerwehrwesen die höchsten Ehrungen zu teil werden. Bei der Feuerwehr erfolgte die Ernennung zum Ehrenvorstand 1993 und die Gemeinde überreichte ihm die Bürgermedaille 2013.

Seit der Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes Cham im Jahre 1994 war unser Hias auch dort in der Vorstandschaft tätig und wirkte maßgeblich bei dessen Aufbau mit. So kam es auch, dass er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des KFV Cham über zwei Amtsperioden, also zwölf Jahre lang vom 13.10.1994 bis 20.10.2006 ausübte. Dabei pflegte der Hias immer den engen Kontakt mit den Kreisbrandräten und Vorsitzenden des KFV Cham Hans Zwick und Hans Weber, aber auch an die gesamte Vorstandschaft im Landkreis Cham.

Besonders am Herzen lag ihm aber die Jugendfeuerwehr, so war er oftmals als großer Unterstützer bei den Jugendwettbewerben, wenn er auch selbst hinterm Grill stand und für das leibliche Wohl aller sorgte. Ebenso war Hias Achatz einer der ersten Stunde und Mitglied seit 2001 beim Förderverein des Feuerwehrinspektionsbereiches Bad Kötzting. Für die Vielzahl an Verdiensten um das Feuerwehrwesen im Landkreis Cham erhielt er viele hohe Auszeichnungen, unter anderen das Bayrische Feuerwehrkreuz in Silber 1997 sowie das Goldene Feuerwehrehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Cham 2008.

 

Sein Lebenskreis hat sich nun geschlossen, wir blicken auf ein erfülltes Leben zurück, auf ein Leben voller Einsatz und großer Erfolge. Wir blicken auf einen Menschen, der in unser aller Erinnerung weiterleben wird. Im Anschluss an den Gedenkgottesdienst schloss sich ein langer Trauerzug an. An seiner letzten Ruhestätte wurde durch Kreisbrandrat Michael Stahl eine Blumenschale niedergelegt.

 

Eine Stimme die uns vertraut war, schweigt.

Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr.

Er fehlt uns.

Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

 

Lieber Hias, Vergelt´s Gott. Ruhe in Frieden.

 

Stahl Michael
Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Cham
Kreisbrandrat Landkreis Cham