Erste Jugendleistungsprüfung nach dem Lockdown

5. Juni 2021
Jugendfeuerwehr
Fünf Feuerwehranwärter der Freiwilligen Feuerwehr Chamerau legten am 5. Juni 2021 die Jugendleistungsprüfung mit großem Erfolg ab.

Jugendwart Lukas Fischer nutzte die Ferienwochen und bot für seine Schützlinge einen sehr interessanten Neustart in die Jugendausbildung. Zum Restart übte man intensiv für das Bayerische Jugendleistungsabzeichen, welches mehrmals unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften beübt wurde. Am 5. Juni war es so weit, das Schiedsrichterteam um Inspektionsjugendwart Christian Miefanger und Kreisbrandmeister Alexander Beier trafen am frühen Nachmittag in Chamerau ein um die Abnahme vorzunehmen.

Neben fünf Einzelübungen wie zum Beispiel das richtige Anlegen eines Mastwurfes oder das Ausrollen eines gerollten C-Schlauches innerhalb eines begrenzten Feldes wurde durch die Prüflinge hervorragend gezeigt. Auch fünf Truppübungen wurden mit großem Interesse abgelegt, hier wurde zum Beispiel Kuppeln von zwei Saugschläuchen als Wassertrupp und Schlauchtrupp abgelegt. Als Abschluss wurde noch eine theoretische Prüfung abgelegt. Nach abgelegter Prüfung und Bewertung aller Aufgaben, durfte Inspektionsjugendwart Christian Miefanger den Chamerauer Schützlingen eine äußert saubere Leistung bescheinigen. Kreisbrandmeister Alexander Beier dankte ebenfalls der Feuerwehr Chamerau, dass sie Vorreiter nach dem harten Lockdown in der Jugendarbeit sind und zollte großen Respekt für die Abnahme als erste Feuerwehr im Landkreis Cham welche die Jugendleistungsprüfung abschloss.

Durch die sehr schwüle und stark drückende Wetterfront wurde Anzugserleichterung ausgesprochen, weshalb bei den einzelnen Bildern der vollständige Jugendanzug teilweise fehlt.