Notruf 112 - Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

11. Februar 2021
Informationen
Egal ob bei Feuer, einem ärztlichen Notfall oder einem Unfall: Europaweit können alle bei Unglücken kostenlos die '112' wählen und schnell Hilfe holen.

Das sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann anlässlich des diesjährigen 'Europäischen Tags des Notrufs' am heutigen 11. Februar 2021. Das Datum des Aktionstags, also der '11.2.', ist bewusst ausgewählt und steht für die lebensrettende Telefonnummer. Sowohl die Feuerwehr als auch der Rettungsdienst sind unter dieser Nummer erreichbar. "Damit alle Menschen in Bayern zu jeder Tages- und Nachtzeit und egal in welcher Stress- und Ausnahmesituation sie sich gerade befinden wissen, dass sie die '112' wählen müssen, findet jährlich der 'Europäische Tag des Notrufs' statt. Um Leben zu retten, können wir nicht oft genug darauf hinweisen", so Herrmann. Das Innenministerium informiert heute über diesen besonderen Tag umfangreich auf seinen Social-Media Kanälen: 
www.facebook.com/baystmi
www.twitter.com/baystmi 
www.instagram.com/baystmi.

 

Wann sollten Sie die 112 anrufen?

  • Wählen Sie die 112 im Notfall, um einen Krankenwagen oder die Feuerwehr zu rufen. Wenn Sie zum Beispiel dringend einen Arzt brauchen, Zeuge eines schweren Verkehrsunfalls werden oder feststellen, dass ein Gebäude brennt.
  • Rufen Sie die 112 nicht für Verkehrsmeldungen, Wetterberichte oder allgemeine Informationen an.
  • Unnötige Anrufe können das System überlasten und so das Leben derer gefährden, die wirklich dringend Hilfe benötigen.
  • Scherzanrufe können ebenfalls die Reaktion auf echte Notfälle verzögern. Wegen der hohen Zahl von falschen Notrufen haben zahlreiche Länder beschlossen, die 112 für Anrufe von Mobiltelefonen ohne SIM-Karte zu sperren.

 

Was geschieht, wenn Sie die 112 anrufen?

  • Eine speziell ausgebildete Person beantwortet Ihren Anruf. Je nach Land, in dem Sie sich befinden, kümmert sie sich unmittelbar um Ihr Anliegen oder leitet Sie an den entsprechenden Notfalldienst weiter.
  • Immer mehr Beschäftigte eines Notfalldienstes können solche Anrufe in mehreren Sprachen beantworten; dies ist besonders für Reisende wichtig, die die 112 im Ausland anrufen.
  • Sie werden aufgefordert, Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer zu nennen. Anrufer müssen sich identifizieren, damit derselbe Notfall nicht doppelt gemeldet wird.
  • Wenn Sie die 112 irrtümlich angerufen haben, legen Sie nicht auf! Sagen Sie einfach, dass alles in Ordnung ist. Sonst muss eventuell ein Rettungsdienst losgeschickt werden, um zu prüfen, ob ein Notfall vorliegt.

 

Die Bekanntheit der 112 stärken - auch mithilfe von Twitter

Der 11. Februar soll die Bekanntheit der Notrufnummer 112 stärken - dieses Jahr wird die Aktion von vielen Feuerwehren deutschlandweit auch über Twitter mit einem Twittergewitter 3.0 begleitet.

Unter dem Hashtag #112live werden von 8:00 – 20:00 Uhr Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsätze in Echtzeit anonymisiert dargestellt. Außerdem sollen die Tweets über die Arbeit der Feuerwehr hinten den Kulissen informieren und neugierig auf den Beruf als Feuerwehrfrau oder -mann machen.

 

 

Auch auf der Internetseite www.notruf112.bayern.de stellt das Innenministerium zahlreiche Informationen bereit. Nach wie vor unentbehrlich sind die 'Fünf W' im Falle eines Unfalls: Wo ist das Ereignis? Wer ruft an? Was ist geschehen? Wie viele Betroffene? Warten auf Rückfragen.