Jugendflamme Stufe 2 in Oberndorf

7. August 2020
Jugendfeuerwehr
Nach dem vollständigen Stillstand kommt langsam wieder Leben in die Jugendfeuerwehr.

Die Jugendfeuerwehr Oberndorf hat sich als erste Gruppe im Landkreis Cham nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie einer Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 gestellt. Viele Stunden investierten die Jugendlichen und deren Ausbilder, Jugendwart Daniel Iglhaut, um die geforderten Aufgaben zu meistern, alles unter erschwerten Bedingungen.

Am Freitag 7. August war es dann soweit. Kreisbrandmeister Alexander Beier und Inspektionsjugendwart Christian Miefanger bewerteten die Leistung der 8 Teilnehmer, darunter auch zwei Mädchen. In fest eingeteilten Trupps wurde ein Unterflurhydrant in Betrieb genommen, ein B-Strahlrohr mit Stützkrümmer vorgenommen und Erste Hilfe Maßnahmen gezeigt, wie zum Beispiel die Stabile Seitenlage. Zum Schluss mussten alle 8 Jugendlichen noch Fragen zur Fahrzeugkunde des eigenen Tragkraftspritzenfahrzeugs beantworten.

Am Schluss der Prüfung teilten die beiden Schiedsrichter den Jugendlichen mit, dass sie die Prüfung mit Bravour gemeistert haben und verteilten die Abzeichen, die sie nun mit Stolz an ihrer Uniform tragen können. KBM Beier und IJW Miefanger dankten den Feuerwehranwärtern für ihr Engagement und hoffen, dass sie auch in Zukunft noch bei der Stange bleiben. Der Dank galt auch dem Jugendwart Iglhaut und Kommandant Christian Holzapfel für die gute Ausbildung und Vorbereitung.