Löschzug Gefahrgut

Geschichte

Ständig zunehmende Einsätze mit Gefährlichen Stoffen und Gütern in den 70- und 80-er Jahren erforderten eine Anpassung der Gerätschaften der Feuerwehr. Ende der 80-er Jahre wurde daher ein Stationierungskonzept für 42 Gerätewagen-Gefahrgut (GW-G) für Bayern konzipiert. Da die Mehrzahl aller GSG-Einsätze im Bereich Furth im Wald war, bedingt durch Straßen- und Schienen-Grenzübergang und vielen Speditionen, wurde der GW-G im Jahr 1991 bei der Feuerwehr der Stadt Furth im Wald stationiert, die ihn bis heute betreut.

Es folgte eine umfangeiche Ausbildung der Einsatz- und Führungsmannschaft und gerade in den Jahren 1992/93 hatte der Löschzug-Gefahrgut schon mehrere, teilweise große Einsätze, zu bewältigen. Für die Zukunft ist eine Ersatzbeschaffung für den GW-G geplant. Es wird dabei nicht mehr auf ein „Kompakt-Fahrzeug“ gesetzt, sondern auf ein Wechsellader-System mit einem Abrollbehälter Gefahrgut. Mit diesem Wechsellader-System ergeben sich Synergie-Effekte zum ABC-Zug der Chamer Feuerwehr, sowie zur Gefahrgut-Komponente des KBI-Bereichs Bad Kötzting.

 

Ausrückebereich

Vom Further Standort aus werden der gesamte Landkreis Cham und Teile des Landkreises Schwandorf betreut. Die Feuerwehr der Stadt Furth im Wald entsendet an die Einsatzstelle den Löschzug-Gefahrgut (Kernzug), der mit Einheiten der örtlichen Feuerwehren (z. B. TLF 16/25 mit P250 – zur Sicherstellung des Brandschutzes) ergänzt wird.

 

 

Fahrzeuge Löschzug-Gefahrgut (Kernzug)

Florian Furth 12/1 - ELW 1

  • Führungsfahrzeug
  • Mannschaftstransporter
  • Baujahr 2009
  • Hersteller: Ford
  • Besatzung 1/1

 

Florian Furth 40/1 - HLF 20/16

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug
  • Tankinhalt 2.000 Liter Wasser, 200 Liter Schaum
  • Ausrüstung gemäß DIN
  • Baujahr 2013
  • Hersteller: MAN / Rosenbauer
  • Besatzung 1/8

 

Florian Furth 36/1 - WLF

  • Wechselladerfahrzeug
  • Abrollbehälter Gefahrgut / Umweltschutz
    • 7x Rollcontainer mit diverser Beladung
    • 10x CSA Anzüge Typ 3
    • 12x CSA Anzüge Typ 1a
    • 1x Ex-geschütztes Belüftungsgerät
    • 10x Chemieschlauchleitung DN 50
    • 1x Bergungs-und Transportfass
    • 1x Saugbehälter ca. 450 l
    • 1x Notfall-Dekontaminationsdusche
    • Diverse Messgeräte
    • Auffangbehälter in versch. Größen
    • Be- und Entlüftungsgerät
  • Baujahr 2017
  • Hersteller: Volvo FH
  • Besatzung 1/3

 

Florian Furth 53/1 - GW-AS

  • Gerätewagen Atemschutz-Strahlenschutz
  • Fahrzeug für den Atemschutzbereich
  • 24 Komplett-Garnituren Atemschutz, 24 Ersatzflaschen, Reservemasken, Strahlenschutzausrüstung, Ersatzkleidung für Einsatzkräfte
  • Baujahr 2005
  • Hersteller: Iveco-Magirus / Lentner
  • Besatzung 1/1