Rückblick auf das Einsatzgeschehen in der KW 23

In Windischbergerdorf wollte ein auf der Einsatzfahrt befindlicher RTW in eine Straße abbiegen, dabei fuhr ein PKW auf den Rettungswagen auf. Dadurch kippte dieser auf die Fahrerseite um. Die RTW-Besetzung war zum Glück nur leicht verletzt und konnte sich umgehend um den schwer verletzten PKW-Fahrer kümmern, bis die Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte an die Unfallstelle kamen. An dieser Stelle wünschen wir unseren Kollegen des BRK Rettungsdienstes, aber natürlich auch dem verletzten PKW-Fahrer eine rasche Genesung! Eine weitere ungewöhnliche Alarmierung erreichte zwei Feuerwehren aus dem westlichen Landkreis. Diese wurden in den Morgenstunden des 8. Juni auf die Bundesautobahn 3 bei Wiesent alarmiert. Dort waren mehrere LKW in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt und ein Beifahrer eines der LKW eingeklemmt. Dieser konnte leider nicht mehr gerettet werden, da die verunfallten Lastwagen Feuer gefangen. Aus diesem Grund war Löschwasser in größeren Mengen notwendig. Dazu waren neben den örtlichen Feuerwehren auch die Berufsfeuerwehr Regensburg, ein Tanklöschfahrzeug aus dem Landkreis Straubing-Bogen und eben zwei (Tank-)Löschfahrzeuge aus dem Landkreis Cham zur Wasserversorgung im Einsatz. 

Außerdem stürzten im Raum Furth im Wald Anfang der Woche zwei Motorradfahrer, die sich aber nur zum Glück leichte Verletzungen zugezogen haben. In Waldmünchen kollidierten zwei PKW an einer Einmündung. Beide verletzten Fahrer waren aber zum Glück nicht eingeklemmt. In Wald wurden mehrere Feuerwehren zu einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus alarmiert. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass lediglich Speisen angebrannt waren. Somit war außer dem Belüften der Wohnung kein Einsatz für die Feuerwehren notwendig.

Weiterhin wurden mehrere Ölspuren abgekehrt, Wohnungstüren für den Rettungsdienst geöffnet, Brandmeldealarme zurückgestellt und Bäume von der Fahrbahn beseitigt.

 

 

Montag 6. Juni: 

14:07 Uhr - Baum auf Fahrbahn in Fraunhofen bei Süssenbach.

15:29 Uhr - Verkehrsunfall mit Motorrad auf der "Panoramastraße" (Kreisstraße CHA 40) bei Voithenberg. In einer S-Kurve stürzte ein Motorradfahrer alleinbeteiligt. Der leicht verletzte Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Da sich das Motorrad neben der Fahrbahn befand, konnte die Feuerwehr nach kurzer Absicherung rasch wieder abrücken.

 

Dienstag 7. Juni: 

13:18 Uhr - Wohnungsöffnung in Stamsried.

14:56 Uhr - Unterstützung Rettungsdienst mit der Drehleiter in Geigant.

16:19 Uhr - Verkehrsunfall mit Motorrad in Furth im Wald. Ein Motorradfahrer stürzte im Kreuzungsbereich. Verletzte wurde niemand. Nach der ersten Erkundung ergab sich kein Einsatz für die Feuerwehr.

17:01 Uhr - Baum auf der Fahrbahn auf der Staatsstraße 2146 in Katzbach bei Waldmünchen.

 

Mittwoch 8. Juni:

1:35 Uhr - Wohnungsöffnung in Rettenbach.

5:45 Uhr - Unterstützung im Nachbarlandkreis Regensburg bei einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren LKWs auf der BAB 3 bei Wiesent. Da diese in Brand geraten waren, wurden trotz der knapp halbstündigen Anfahrt zwei Feuerwehren aus dem Landkreis Cham mit wasserführenden Fahrzeugen alarmiert. Vor Ort wurde das mitgeführte Wasser für den Löschangriff abgegeben. Dazu wurde durch die Polizei auch die Autobahn voll gesperrt, sodass die Einsatzkräfte in falscher Fahrtrichtung zum Brandherd vorfahren konnten. Der eingeklemmte Fahrzeuginsasse eines der LKW konnte leider nicht gerettet werden und verbrannte in seinem Fahrzeug. Die anderen verletzten Unfallbeteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Unsere Einsatzkräfte konnten nach getaner Arbeit rasch wieder abrücken, die örtlichen Einsatzkräfte verweilten noch länger an der Unfallstelle, die Autobahn war auch über viele Stunden voll gesperrt.

12:24 Uhr - Verkehrsunfall mit mehreren PKW auf der Staatsstraße 2400 bei Waldmünchen. Beim Einbiegen in die Staatsstraße an der Einmündung Regensburger Straße kollidierte zwei PKW. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab, hydraulisches Rettungsgerät kam nicht zum Einsatz, da glücklicherweise niemand in den Fahrzeugen eingeklemmt war. Eine PKW-Fahrerin wurde leicht, die andere schwer verletzt. Beide wurden mit dem Rettungswagen bzw. dem Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser transportiert. Anschließend wurde die Straße noch von Trümmerteilen und auslaufenden Betriebsstoffen befreit.

 

Donnerstag 9. Juni:

11:38 Uhr - Wohnungsöffnung in Ränkam.

12:26 Uhr - Wohnungsöffnung in Oberrappendorf bei Sengenbühl.

14:14 Uhr - Straße reinigen auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Falkenstein.

19:26 Uhr - Schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem RTW auf der Kreisstraße CHA 55 in Windischbergerdorf. Ein RTW war mit Sonderrechten unterwegs zu einem Einsatz. Während der RTW an einer Einmündung verzögerte, fuhr ein dahinterfahrender PKW auf den RTW auf. Der Rettungswagen drehte sich dadurch um 180 Grad, kippte um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der PKW drehte sich ebenfalls, blieb aber auf den Rädern stehen. Ursprünglich wurde gemäß "VU mit eingeklemmter Person" alarmiert. Bei der Ankunft an der Einsatzstelle waren jedoch schon alle Personen aus den Fahrzeugen befreit. Im PKW saß ein Fahrer, im RTW saßen drei Sanitäter. Die leicht verletzten Sanitäter versorgten umgehend den schwer verletzten PKW-Fahrer, bis weiteres Rettungsdienstpersonal an der Einsatzstelle eintraf. Ein weiterer Rettungswagen übernahm dann auch den ursprünglichen Einsatz der verunfallten Sanitäter. Die Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle ab und sperrten den Straßenabschnitt weiträumig ab. Der Rettungsdienst war mit dem ELRD, einem KTW, vier RTW und einem Rettungshubschrauber vor Ort. Zur Unfallaufnahme kam ein Gutachter an die Unfallstelle, für die notwendigen Arbeiten wurde diese dann großzügig ausgeleuchtet. Die letzten Kräfte rückten nach etwa 5 Stunden Einsatzdauer wieder ein.

22:15 Uhr - Baum auf der Fahrbahn auf der Staatsstraße 2650 in Zinzenthal bei Trasching.

 

Freitag 10. Juni:

11:23 Uhr - Wohnungsöffnung in Stamsried.

16:10 Uhr - Ölspur in Stamsried.

19:44 Uhr - Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb in Cham. Fehlalarm durch technischen Defekt an der Sprinkleranlage.

 

Samstag 11. Juni:

15:51 Uhr - Brand einer kleinen Freifläche in Furth im Wald.

23:06 Uhr - Absicherung und Ausleuchtung der Landung eines Rettungshubschraubers in Lixenried.

 

Sonntag 12. Juni:

0:36 Uhr - Rauchentwicklung im Gebäude in Wald in einem Mehrparteienhaus. Bei der Ankunft war die Wohnungstüre bereits geöffnet. Die Erkundung ergab eine leichte Rauchentwicklung und angebrannte Speisen. Ein Löscheinsatz war nicht erforderlich. Die Wohnung wurde belüftet und den Wohnungsinhabern wieder übergeben. Verletzt wurde niemand.

2:00 Uhr - Absicherung und Ausleuchtung der Landung eines Rettungshubschraubers in Waldmünchen.

7:16 Uhr - Brandmeldealarm in einem Hotel in Liebenstein bei Bad Kötzting. Fehlalarm.

11:03 Uhr - Ölspur in Falkenstein.

17:34 Uhr - Verkehrsunfall mit Motorrad auf der Staatsstraße 2326 Arrach Richtung Eck. 


Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung
Einsatzstart 12. Juni 2022 18:00
Alarmierte Einheiten FF Arrach
FF Ast
FF Bad Kötzting
FF Balbersdorf
FF Cham
FF Falkenstein
FF Furth im Wald
FF Geigant
FF Gleißenberg
FF Hackenberg (R-L)
FF Hetzenbach
FF Katzbach b. Geigant
FF Liebenstein
FF Lixenried
FF Mainsbauern
FF Niederrunding
FF Nittenau (SAD)
FF Ränkam
FF Rettenbach
FF Sengenbühl
FF Siegenstein
FF Stamsried
FF Süssenbach
FF Trasching
FF Wald
FF Walderbach
FF Waldmünchen
FF Windischbergerdorf
FF Zell
BRK Rettungsdienst Lkr. Cham und Schwandorf
Malteser Rettungsdienst Lkr. Cham
Christoph Regensburg
Christoph 80
Polizei Lkr. Cham