Rückblick auf die Woche 46

Diese Woche ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle, bei denen die Feuerwehren aber zum Glück keinen hydraulischen Rettungssatz einsetzen mussten. Auf der Bundesstraße 22 bei Lixendöfering kam ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab, genauso wie in Steegen bei Rötz. Auf der Bundesstraße 85 bei Chameregg kollidierte ein LKW mit einem PKW, auf der Kreisstraße CHA 23 zwischen Walderbach und Neubäu zwei PKW fast frontal und auf der Kreisstraße CHA 49 bei Kettersdorf ein PKW mit einem Baum.

Einige Brandeinsätze wurden auch gemeldet, darunter zwei kleinere Brände, einer zwischen Kolmberg und Reckendorf, der andere in Roding. Zu einem Großbrand in den Nachbarlandkreis Regen wurden auch drei Feuerwehren aus unserem Landkreis alarmiert. Hier stand eine Scheune in Brand. Mehrere Brandmeldealarme stellten sich zum Glück als Fehlalarme heraus.

Wieder wurden mehrere Ölspuren beseitigt, Türen für den Rettungsdienst geöffnet und die Drehleiter zur Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport vom Obergeschoss in das Erdgeschoss angefordert.

 

Montag 15. November: 

5:04 Uhr - Brandmeldealarm in einem Hotel in Bad Kötzting. Fehlalarm.

8:23 Uhr - Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 22 bei Lixendöfering. Ein Kleinbuch kam von der Fahrbahn ab, fuhr etwa 100 Meter über die angrenzende Wiese und kam dort schließlich zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Da das Fahrzeug weit abseits der Bundesstraße stand und die Rettungsdienstfahrzeuge auf der parallel verlaufenden Gemeindeverbindungsstraße standen, war kein Einsatz für die Feuerwehren notwendig.

 

Dienstag 16. November:

4:40 Uhr - Kleinbrand im Freien zwischen Kolmberg und Reckendorf (Gemeinde Blaibach). Ein Zeitungszusteller bemerkte das Feuer und setzte den Notruf ab. Die Feuerwehren löschten die etwa fünf Quadratmeter große Brandfläche rasch ab. Mit der Wärmebildkamera wurde der Bereich großflächig kontrolliert.

9:33 Uhr - Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 85 Höhe Chameregg. Ein LKW fuhr aus der Kreuzung in die B85 Richtung Cham ein und übersah dabei einen aus Richtung Cham kommenden und vorfahrtsberechtigten PKW. Im Einmündungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß, wobei der PKW-Fahrer verletzt wurde. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr sperrte zur Patientenversorgung kurzzeitig die Straße. Die Fahrbahn wurde ebenfalls durch die Feuerwehrkräfte gereinigt.

 

Mittwoch 17. November:

8:11 Uhr - Unterstützung bei der Straßenreinigung in Weiding im benachbarten Landkreis Schwandorf.

9:08 Uhr - Türöffnung für den Rettungsdienst in Zell.

10:50 Uhr - Ölspur in Cham.

19:44 Uhr - Verkehrsunfall in Steegen bei Rötz. Ein junger Autofahrer geriet kurz nach der Haarnadelkurve bei Steegen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und rutschte eine etwa vier Meter hohe Böschung hinab. Dabei überschlug er sich mehrmals und kam in der angrenzenden Wiese zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei verletzt, war aber nicht eingeklemmt. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab.

 

Donnerstag 18. November:

8:49 Uhr - Ausgedehnte Ölspur im Bereich der Staatsstraße 2149 zwischen Reichenbach und Einmündung Nassen in die B16, Auf der Kreisstraße CHA 25 zwischen Reichenbach und Wald und weiter auf der Staatsstraße 2145 in Richtung Nittenau.

18:39 Uhr - Brandmeldealarm in einer Klinik in Furth im Wald. Fehlalarm.

 

Freitag 19. November:

17:40 Uhr - Drehleitereinsatz zur Unterstützung des Rettungsdienstes in Fronau.

 

Samstag 20. November:

15:38 Uhr - Straße reinigen auf der Staatsstraße 2148 bei Eckerzell.

18:15 Uhr - Verkehrsunfall auf der Kreisstraße CHA 23 zwischen Walderbach und Neubäu am See. Aufgrund eines medizinischen Notfalles geriet ein PKW-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Einsatzfahrzeug des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes. Eingeklemmt war zum Glück niemand. Der Arzt im beteiligten Einsatzfahrzeug leistete sofort medizinische Hilfe, sodass der Fahrer später das Fahrzeug eigenständig verlassen konnte. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus befördert, genauso die leichtverletzte Fahrerin des Einsatzfahrzeugs. Der Arzt blieb unverletzt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, leuchtete diese aus und beseitigte anschließend die ausgelaufenen Betriebsstoffe.

 

Sonntag 21. November:

2:26 Uhr - Unterstützung beim Scheunenbrand im benachbarten Landkreis Regen in Arnbruck.

14:33 Uhr - Verkehrsunfall auf der Kreisstraße CHA 49 bei Kettersdorf (Rimbach). Ein PKW kam alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde dabei im Frontbereich massiv beschädigt. Ursprünglich war eine eingeklemmte Person gemeldet. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass sich der Fahrer selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte. Die Feuerwehren unterstützten den Rettungsdienst, sicherten die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Der verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. 

17:02 Uhr - Kleinbrand im Freien in Roding. Gemeldet war ein Brand eines Buschwerkes zwischen zwei Lagerhallen. Erst konnte die Brandstelle nicht gefunden werden, da die falsche Straße angegeben war. Durch die Nachfrage beim Anrufer durch die Leitstelle konnte die korrekte Einsatzstelle ausfindig gemacht werden. Auf einem Betriebsgelände brannten Holzreste, diese wurden durch die Feuerwehr rasch abgelöscht.

20:37 Uhr - Absicherung und Ausleuchtung Hubschrauberlandung in Mistlhof bei Falkenstein.


Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung
Einsatzstart 21. November 2021 18:00
Alarmierte Einheiten FF Arndorf
FF Arrach (b. Falkenstein)
FF Bad Kötzting
FF Bärndorf
FF Berndorf-Gmünd
FF Bernried
FF Blaibach
FF Cham
FF Chammünster
FF Döfering
FF Falkenstein
FF Fronau
FF Furth im Wald
FF Grabitz
FF Grafenkirchen
FF Hannesried
FF Liebenstein
FF Neubäu
FF Neunburg v.W. (Lkr. SAD)
FF Reichenbach
FF Rimbach
FF Schönthal
FF Steegen-Flischbach
FF Thenried
FF Traidersdorf
FF Völling
FF Wald
FF Walderbach
FF Wettzell
FF Zell
BRK Rettungsdienst Landkreis Cham und Schwandorf
THW Cham
Christoph 15
Christoph Regensburg
Malteser Rettungsdienst
Polizei