Wochenbericht KW 15

Die vergangene Woche war geprägt von drei alarmierten Gefahrguteinsätzen. Mehrere Verkehrsunfälle, ein Kleinbrand und Ölspuren wurden wie jede Woche abgearbeitet. Leider ereignete sich auch ein schwerer Arbeitsunfall in Lohberg, den das Unfallopfer nicht überlebt hat. Den Angehörigen gilt unser tiefstes Mitgefühl!

 

Nachgereicht noch zwei Alarme vom Sonntagabend 11. April:

19:37 Uhr - Verkehrsunfall im Chamer Stadtteil Janahof. Zwei PKW kollidierten im Kreuzungsbereich. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn nach der Unfallaufnahme.

19:57 Uhr - Brandmeldealarm in der Asylunterkunft in Roding, Fehlalarm.

 

Montag 12. April:

12:15 Uhr - Ölspur in Untertraubenbach.

16:56 Uhr - Ölspur im Chamer Stadtteil Altenstadt. Im Kreuzungsbereich waren etwa 100 m² mit Öl verschmutzt und rutschig. Die Feuerwehren streuten die Verunreinigung ab. Im weiteren Verlauf zeigte sich eine weitere Verunreinigung durch Öl in einem Betriebsgrundstück. Hier waren fast 1.000 m² betroffen. Großflächig wurde Bindemittel aufgebracht und durch eine Kehrmaschine des städtischen Bauhofs wieder aufgenommen. Durch den Oberflächenkanal lief das Öl in den nahe liegenden Fluss Regen. Daraufhin wurde vom Landratsamt das Einbringen einer Ölsperre angeordnet.

 

Dienstag 13. April:

18:31 Uhr - Tödlicher Unfall bei Arbeiten in einem Gartenhaus. Gemäß Alarmstichwort „ABC 3, Gasaustritt im Gebäude, Person bewusstlos“, wurden die örtlichen Feuerwehren und die Dispogruppe "Messen" mit den entsprechenden Fahrzeugen und Fachkräften alarmiert. Die Einsatzkräfte fanden in der verrauchten Werkstatt eine leblose Person vor. Ein Trupp unter Atemschutz brachte die schwer brandverletzte Person ins Freie zum dort bereitstehenden Rettungsdienst. Die Reanimationsmaßnahmen an der schwer verletzten Person wurden im Verlaufe des Einsatzes erfolglos abgebrochen. Die umgehend durchgeführten Gasmessungen waren negativ. Die Angehörigen und die Einsatzkräfte wurden nach dem Einsatz durch das Kriseninterventionsteam betreut.

 

20:22 Uhr - Brand an einer Biogasanlage in Rötz. Passanten bemerkten einen brennenden Hackschnitzelhaufen neben einer Biogasanlage. Ausgelöst wurde gemäß Alarmstichwort "Brand Biogasanlage". Neben den umliegenden Feuerwehren wurde erneut die Messkomponente des Landkreises Cham alarmiert, außerdem der Großlüfter aus Mitterdorf. Der Alarm erfolge während unseres Webinars "Einsatztaktik Biogasanlagen". Die Ortsfeuerwehr konnte den Brand schnell ablöschen und den umliegenden Bereich mit Schaum abdecken. Die anfahrenden Einheiten konnten noch während der Anfahrt abdrehen, genauso wie die alarmierten Einsatzkräfte der Kreiseinsatzzentrale.

 

Mittwoch 14. April:

7:18 Uhr - Beseitigung einer Straßenverunreinigung durch Klärschlammwasser auf der St 2140 zwischen Eschlkam und Großaign. Auf einer Länge von ca. 200 m und einer Breite von ca. 1 m. Eine weitere Verschmutzung in einer Länge von 300 m wurde im weiteren Verlauf der Straße festgestellt. Mittels Wasser aus wasserführenden Fahrzeugen wurde die Verunreinigung beseitigt.

 

Donnerstag 15. April:

11:33 Uhr - Wohnungsöffnung in Cham. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Haustüre bereits offen. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

21:51 Uhr - Brandmeldealarm Asylunterkunft Roding. Fehlalarm durch angebrannte Speisen in einer Mikrowelle.

 

Freitag 16. April:

12:40 Uhr - In einem Gebäude im Stadtgebiet Cham wurde ein unbekannter und nicht zu identifizierender Stoff aufgefunden, die Polizei forderte zur weiteren Abklärung die Feuerwehr an. Nach Alarmstufe "ABC 2" wurde neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr und der ABC Zug alarmiert. Vor Ort wurden durch einen Atemschutztrupp mit einem zusätzlichen Infektionsschutzanzug an dem Stoff diverse Messungen ohne Feststellung durchgeführt. Auf Wunsch der Polizei wurde der Stoff in einen gasdichten Behälter verpackt.

 

Samstag 17. April:

13:18 Uhr - Verkehrsunfall im Stadtgebiet Waldmünchen. An einer Kreuzung stießen zwei PKW zusammen, zwei Personen wurden verletzt. Ein in der Nähe der Unfallstelle befindliches Rettungsdienstfahrzeug konnte sehr schnell Erste Hilfe leisten. Die Fahrzeuginsassen konnten die Fahrzeuge eigenständig verlassen. Die Feuerwehr sperrte die Unfallstelle ab und säuberte im Anschluss die Fahrbahn.

14:02 Uhr - Einholen der Ölsperre im Regen in Cham vom Montag.

14:57 Uhr - Drehleiterrettung in Gehstorf bei Bad Kötzting.

 

Sonntag 18. April:

Heute keine Einsätze.

 

Quellen:

  • Bilder 1-3 und 10: FF Cham
  • Bild 11: FF Bad Kötzting

Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung
Einsatzstart 18. April 2021 18:00
Alarmierte Einheiten FF Bad Kötzting
FF Berndorf-Gmünd
FF Cham
FF Döfering
FF Eschlkam
FF Gehstorf
FF Grassersdorf
FF Hetzmannsdorf
FF Hillstett
FF Kleinaign
FF Lam
FF Lohberg
FF Mitterdorf
FF Roding
FF Rötz
FF Schönthal
FF Thürnstein-Schrenkenthal
FF Untertraubenbach
FF Waldmünchen
BRK Rettungsdienst Lkr. Cham
Malteser Rötz
Christoph Regensburg
Polizei Lkr. Cham
UG-ÖEL Cham
KEZ Cham